PlaceObject

Gibt ein rechteckiges Objekt (Bild, Tabelle, Box, Barcode oder Textblock) aus.

Kindelemente

Barcode, Box, Circle, Frame, Image, Rule, Switch, Table, Textblock, Transformation

Elternelemente

AtPageCreation, AtPageShipout, Case, Contents, ForAll, Loop, Otherwise, Record, SavePages, Until, While

Attribute

allocate (optional)

Bestimmt, ob im Raster der Platz für das Objekt als »belegt« markiert wird. Bei allocate="no" wird auch die aktuelle Zeile im Raster nicht verändert.

yes

Platz im Raster reservieren (Voreinstellung für Platzierung im Raster).

no

Bereich nicht als Belegt markieren (Voreinstellung für absolute Positionierung)

allocate-bottom (Zahl oder Längenangabe, optional)

Zusätzliche Belegung unten.

allocate-left (Zahl oder Längenangabe, optional)

Zusätzliche Belegung links.

allocate-right (Zahl oder Längenangabe, optional)

Zusätzliche Belegung rechts.

allocate-top (Zahl oder Längenangabe, optional)

Zusätzliche Belegung oben.

area (Text, optional)

Name des Bereichs (Platzierungsbereich), in dem das Objekt ausgegeben werden soll. Wird kein Bereich angegeben, so wird das Objekt auf der »Seite« (dem Bereich, der alle Rasterkästen beinhaltet) ausgegeben.

background (optional)

Erzeugt einen farbigen Hintergrund für das Objekt. Das Attribut ›backgroundcolor‹ gibt die Farbe an.

full

Den Hintergrund in der angegebenen Farbe füllen (in backgroundcolor)

without

Leerer Hintergrund

backgroundcolor (Text, optional)

Hintergrundfarbe wenn das Objekt mit einer Farbe hinterlegt werden soll.

border-bottom-left-radius (Längenangabe, optional)

Radius der Ecke unten links.

border-bottom-right-radius (Längenangabe, optional)

Radius der Ecke unten rechts.

border-top-left-radius (Längenangabe, optional)

Radius der Ecke oben links.

border-top-right-radius (Längenangabe, optional)

Radius der Ecke oben rechts.

column (Zahl oder Längenangabe, optional)

Zahl: Die Spalte im Raster, in der das Objekt ausgegeben wird. Wird die Spalte nicht angegeben, so sucht sich das System selbständig eine passende freie Zeile für das Objekt. Maßangabe: die Position von der linken Blattkante.

frame (optional)

Es wird ein Rahmen um das Objekt gezeichnet. Zusätzlich muss die Rahmenfarbe angegeben werden.

solid

Einen Rahmen um das Objekt zeichnen.

without

Keinen Rahmen zeichnen.

framecolor (Text, optional)

Die Farbe des Rahmens, wenn ein Rahmen ausgegeben wird. Nur sinnvoll zusammen mit dem Attribut rahmen.

groupname (Text, optional)

Wenn eine Gruppe ausgegeben werden soll, muss der Name hier angegeben werden.

halign (optional)

Wird ein Objekt ausgegeben, das kein vielfaches der Rasterbreite ist, dann gibt das Attribut die horizontale Ausrichtung an. ›left‹ beispielsweise bedeutet, dass der freie Platz rechts des Objekts bleibt. Voreinstellung ist ›left‹.

left

Das Objekt wird links ausgerichtet.

center

Das Objekt wird so platziert, dass der Leerraum links und rechts derselbe ist.

right

Das Objekt wird rechts ausgerichtet.

hreference (optional)

Bestimmt, ob die angegebene Spalte die linke oder die rechte Kante vom Objekt bezeichnet.

left

Das Objekt wird in der angegebenen Spalte platziert.

right

Das Objekt wird mit dem rechten Rand in der gegebenen Spalte ausgerichtet.

keepposition (optional)

Den virtuellen Cursor nicht verändern.

yes

Den virtuellen Cursor nicht verändern.

no

Den virtuellen Cursor verschieben (Voreinstellung)

maxheight (Zahl, optional)

Die maximale Höhe in Rasterzellen, die das Objekt belegen darf. Wird nur für den automatischen Tabellenumbruch benötigt. Die umbrochenen Tabellen auf den Folgeseiten haben maximal die angegebene Höhe.

origin-x (optional)

Der Ursprung für die Drehung

left

Der Ursprung liegt links.

center

Der Ursprung liegt im Mittelpunkt des Objekts.

right

Der Ursprung liegt rechts.

origin-y (optional)

Der Ursprung der Drehung (vertikale Achse)

top

Rotation um die obere Kante des Objekts.

center

Rotation um die vertikale Mitte.

bottom

Um einen Punkt am unteren Rand rotieren.

page (Zahl, optional)

Die Seite (später im PDF), auf der das Objekt erscheinen soll. Angabe als Zahl oder »next« für die nächste Seite.

rotate (Zahl, optional)

Dreht das Objekt. Ein Winkel > 0 dreht das Objekt im Uhrzeigersinn, ein Winkel < 0 gegen den Uhrzeigersinn. Wenn der Winkel ungleich 0 ist, wird die Rasterbelegung abgeschaltet.

row (Zahl oder Längenangabe, optional)

Zahl: Die Zeile im Raster, in der das Objekt ausgegeben wird. Wird die Zeile nicht angegeben, so sucht sich das System selbständig eine passende freie Zeile für das Objekt. Maßangabe: die Position von der oberen Blattkante.

rulewidth (Längenangabe, optional)

Die Dicke des Rahmens, der um das Objekt gezogen wird. Nur sinnvoll zusammen mit dem Attribut rahmen.

valign (optional)

Wird ein Objekt ausgegeben, das kein vielfaches der Rasterhöhe ist, dann gibt das Attribut die vertikale Ausrichtung an. Bottom beispielsweise bedeutet, dass der freie Platz oberhalb des Objekts bleibt. Voreinstellung ist “top”.

top

Das Objekt wird oben ausgerichtet.

middle

Das Objekt wird so platziert, dass der Leerraum oberhalb und unterhalb derselbe ist.

bottom

Das Objekt wird unten ausgerichtet.

vreference (optional)

Bestimmt die Platzierung des Objekts relativ zur angegebenen Zeile.

bottom

Die Zeile gibt die untere Kante des Objekts an.

top

Die Zeile gibt die obere Kante des Objekts an (Voreinstellung).

Beispiel

<Record element="bild">
  <PlaceObject column="12" frame="solid" framecolor="red">
    <Image width="10" file="_samplea.pdf" />
  </PlaceObject>
</Record>

Absolute Platzierung:

<Record element="bild">
  <PlaceObject column="1cm" row="4cm" frame="solid" framecolor="red">
    <Image width="10" file="_samplea.pdf" />
  </PlaceObject>
</Record>

Hinweis

Die Ausgabe kann entweder im Raster erfolgen (Angabe bei row und column ist eine Zahl) oder als absolute Positionierung (die Angaben bei row und column müssen beide vorhanden sein und eine Maßgangabe sein).

Siehe auch

Die ausführliche Beschreibung in Objekte ausgeben.