Umfließen von Bildern

Text, der über den Befehl <Output allocate="auto"> ausgegeben wird, umfließt zuvor platzierte Objekte. Es bietet sich daher an, Objekte, die umflossen werden sollen, zuerst auch auf zukünftige Seiten zu platzieren. Die Erreicht man mit dem Attribut page im Befehl <PlaceObject>. In dem Attribut muss man entweder eine konkrete Seitenzahl oder next für die nächste Seite angeben. Damit der Cursor bei der Ausgabe nicht verändert wird, empfiehlt es sich, das Attribut keepposition auf yes zu setzen.

Das vollständige Beispiel ist unter https://github.com/speedata/examples/tree/master/technical/wraparoundobjects zu finden.

<Layout xmlns="urn:speedata.de:2009/publisher/en"
  xmlns:sd="urn:speedata:2009/publisher/functions/en">

  <SetGrid height="12pt" nx="10"/>

  <Pageformat width="180mm" height="90mm"/>
  <DefineTextformat name="text" orphan="yes" widow="yes"/>

  <LoadFontfile name="RedactedScript"
                filename="redacted-script-regular.ttf"/>
  <DefineFontfamily name="text" fontsize="10" leading="12">
    <Regular fontface="RedactedScript"/>
  </DefineFontfamily>

  <Record element="data">
    <PlaceObject column="8" row="1" keepposition="yes">
      <Box width="3" height="6"
           backgroundcolor="thistle" padding-left="2mm"
           padding-bottom="2mm"/>
    </PlaceObject>

    <PlaceObject column="1" row="12" keepposition="yes">
      <Box width="3" height="6"
           backgroundcolor="lightgreen" padding-top="2mm"
           padding-right="2mm"/>
    </PlaceObject>

    <Output allocate="auto" row="1">
      <Text>
        <Loop select="3">
          <Paragraph>
            <Value select="sd:dummytext()"/>
          </Paragraph>
        </Loop>
      </Text>
    </Output>
  </Record>
</Layout>

umfliessenvonbildern

Automatisches umfließen von Objekten, die vorher ausgegeben wurden.

Komplexe Formen

Es ist möglich, Umrisse von Bildern mit nicht-rechteckigen Formen zu erstellen. Dazu gibt man einer Bilddatei eine in XML formulierte Umrissdatei mit.

<Layout xmlns="urn:speedata.de:2009/publisher/en"
  xmlns:sd="urn:speedata:2009/publisher/functions/en">

  <SetGrid height="12pt" width="4mm"/>

  <Pagetype name="page" test="true()">
    <Margin left="1cm" right="1cm" top="1cm" bottom="1cm"/>
    <PositioningArea name="text">
      <PositioningFrame width="20" height="20" row="1" column="1"/>
    </PositioningArea>
  </Pagetype>

  <Record element="data">
    <PlaceObject column="16" row="1" keepposition="yes">
      <Image file="taschenuhr.pdf"/>
    </PlaceObject>

    <Output allocate="auto" row="1" area="text">
      <Text>
        <Loop select="3">
          <Paragraph>
            <Value select="sd:dummytext()"/>
          </Paragraph>
        </Loop>
      </Text>
    </Output>
  </Record>
</Layout>

Die Datei taschenuhr.pdf kann eine Umrissdatei mit demselben Namen und der Endung xml haben, die wie folgt aufgebaut ist:

<imageinfo>
  <cells_x>75</cells_x>
  <cells_y>100</cells_y>
  <segment x1="35" x2="40" y1="5" y2="5"/>
  <segment x1="33" x2="42" y1="6" y2="6"/>
  <segment x1="31" x2="44" y1="7" y2="7"/>
  <segment x1="30" x2="45" y1="8" y2="8"/>
  ...
  <segment x1="30" x2="46" y1="95" y2="95"/>
  <segment x1="33" x2="43" y1="96" y2="96"/>
</imageinfo>
Die Segmente bestimmen den belegten Bereich. Die Angaben beziehen sich auf die (willkürliche) Maßeinheit von 75x100 Einheiten.

taschenuhr

Die Form der Uhr muss in einem vorbereitenden Schritt ermittelt werden.

Diese Funktionalität ist noch experimentell. Die nächsten Versionen des Publishers haben wahrscheinlich Verbesserungen bei diesem Feature. Der Umriss eines Bildes kann mit dem Programm ìmageshaper unter https://github.com/speedata/imageshaper erzeugt werden.

Ein vollständige Beispiel ist unter https://github.com/speedata/examples/tree/master/imageshape zu finden.