Textformate

Textformate dienen zur Steuerung der Absätze. Hierüber lassen sich verschiedene Dinge wie Texteinzug, Textausrichtung, Hurenkinder und Schusterjungen, Umbruchverhalten und mehr steuern.

Die einzelnen Parameter werden in der Referenz unter <DefineTextformat> beschrieben.

Das Textformat mit dem Namen text ist im Publisher vorgegeben und wird an allen Stellen benutzt, wo kein anderes Textformat angegeben wird. Es ist wie folgt definiert:

<DefineTextformat name="text" alignment="justified"/>

Damit werden alle Texte in Blocksatz und mit Silbentrennung, ohne Einzug und ohne Abstände oben und unten ausgegeben, solange

  1. das Format text nicht neu definiert wird oder

  2. ein anderes Textformat bei <Paragraph> oder <Textblock> angegeben wird (das Attribut dazu heißt textformat).

Umbruch zwischen Texten

Seitenumbrüche beispielsweise nach einer Überschrift sind unerwünscht. Um Umbrüche an diesen Stellen zu unterbinden, kann die Textformat-Eigenschaft break-below ausgeschaltet werden:

<Layout xmlns="urn:speedata.de:2009/publisher/en"
  xmlns:sd="urn:speedata:2009/publisher/functions/en">
  <Pageformat width="100mm" height="70mm"/>
  <Trace textformat="yes"/>

  <DefineTextformat name="keeptogether" break-below="no"/>

  <DefineFontfamily name="h1" fontsize="18" leading="20">
    <Regular fontface="sans-bold"/>
  </DefineFontfamily>

  <Record element="data">
    <Output>
      <Text>
        <Paragraph fontface="h1" textformat="keeptogether">
          <Value>A Title</Value>
        </Paragraph>
        <Paragraph>
          <Value select="sd:dummytext()"/>
        </Paragraph>
      </Text>
    </Output>
  </Record>
</Layout>
Um zu verhindern, dass zwischen der Überschrift und dem Text ein Seitenumbruch eingefügt wird, muss man das Textformat der Überschrift anpassen.

textmitueberschrift

Ausgabe einer Überschrift. Das Textformat mit der Eigenschaft break-below verhindert einen Umbruch unter der Überschrift.

Die Eigenschaft break-below="no" wird allerdings nur innerhalb einer Textausgabe (<Output>) berücksichtigt. Zwischen zwei Textausgaben kann sehr wohl ein Seitenumbruch eingefügt werden, das lässt sich nicht verhindern. Um dennoch einen Text an einem Stück auszugeben, der erst aus den Daten zusammengesetzt werden muss, speichert man die einzelnen Inhalte in Variablen und gibt sie dann an einem Stück aus.

<Record element="data">
  <SetVariable variable="mytitle">
    <Paragraph fontface="h1" textformat="keeptogether">
      <Value>A Title</Value>
    </Paragraph>
  </SetVariable>

  <SetVariable variable="mytext">
    <Paragraph>
      <Value select="sd:dummytext()"/>
    </Paragraph>
  </SetVariable>

  <Output>
    <Text>
      <Copy-of select="$mytitle"/>
      <Copy-of select="$mytext"/>
    </Text>
  </Output>
</Record>
Mit Variablen und kann man Texte zusammensetzen und an einem Stück ausgeben.

Tracing

Der Befehl <Trace textformat="yes"/> aktiviert »tooltips« im PDF über den Texten, die das dort verwendete Textformat ausgeben.

tracetextformat

Tooltip mit dem Textformat